I mmer     N eutral     S innvoll   W eltlich    
Counter/Zähler
Copyright © 2017-18  by I mmer - N eutral - S innvoll - W eltlich  
Wussten Sie schon...
Es   gibt   viele   Dinge   die   man   nicht   weiss   und   den   einen   oder   anderen   doch   interessieren.   Es   ist   zwar   nicht   alles   lebenswichtig   was Interesse   erweckt,   aber   mehr   Wissen   heisst   auch   sich   an   mehr   Gesprächen   beteiligen   zu   können.   Und   außerdem   kann   es   nicht schaden mehr zu Wissen. In diesem Sinne viel Freude beim durchstöbern der “Wussten Sie schon...” Seite. Wenn Sie die Orangefarbenen Wörtern mit dem Cursor berühren, bekommen Sie noch eine kleine Information.
Wir      haben      in      Europa      schon      zwei      relativ      hohe      Berge,      doch      der      höchste      Berg      ist      in      Asien      zu      finden.   Es      ist      der   Mount Everest    mit   8847m   Höhe.   Er   lässt   den   Mont   Blanc    4810m   und   die   Zugspitze    2963m   weit   hinter   sich.   Wenn   man   bedenkt,   das   ein normales   Verkehrsflugzeug   so   ca.   bis   12000m   (ca   36000   foot)   hoch   fliegen   kann,   dann   bleibt   da   nicht   viel   Luft,   aber   trotz   allem schöne Aussichten.
Es   ist   möglich   alle   Metalle   zum   schmelzen   zu   bringen.   Es   muss   nur   genug   Hitze   erzeugt   werden   und   auf   das   Metall   übergehen. Am besten   geht   das   mit   Zinn,   erinnern   Sie   sich   noch,   die   Zinnsoldaten   die   es   zum   selbst   Giessen   und   zum   anmalen   gab.   Eisen   kann bei   ca.   1528   Grad   flüssig   werden.   Doch   Wolfram    hat   einen   sehr   hohen   Schmelzpunkt   der   bei   ca.3370   Grad   liegt.   Das   ist   auch   der Grund,   das   er   sich   so   gut   für   die   alte   gute   Glühbirne   eignete.   Man   konnte   den   Glühfaden   so   heiss   machen,   das   er   fasst   so   helles Licht    abgab    wie    es    die    Sonne    kann.    Damit    das    Metall    nicht    regelrecht    verbrennen    konnte,    wurde    es    in    einen    Glaskolben eingeschlossen der ein völliges Vakuum enthielt.
Möchten   Sie   Baden   gehen,   nicht   in   die   Badewanne,   das   ist   hier   nicht   gemeint.   Vielmehr   an   einem   See   oder   direkt   am   Meer.   Wenn es   nur   ums   Baden   geht,   kann   man   sicherlich   überall   hinfahren.   Wollen   Sie   sich   aber   zurück   versetzten   lassen,   so   um   den   Jahrgang 1800,   so   fahren   Sie   ins   Seebad   Heiligendamm .   Es   ist   ein   Ostseebad   und   wurde   im   Jahre   1793   gegründet.   Damit   gilt   es   als   ältestes Seebad in Deutschland.
  Erweiterungen sind vorgesehen
Höhlen   haben   doch   immer   etwas   unheimliches.   Schon   allein   das   es   dort   immer   dunkel   ist;   nur   der   Eingang   einer   Höhle   macht   da eine Ausnahme.   Und   dann   die   Geräusche,   die   oft   von   Tieren   kommen   die   in   der   Höhle   eine   Unterkunft   gefunden   haben,   tun   auch noch   einiges   dazu,   das   es   unheimlich   ist. Auch   die   vielen   Echos,   von   denen   man   nicht   weiss   wo   sie   wirklich   her   kommen,   machen schon    beträchtlich    ängstlich.   Aber    es    muss    ja    keiner    alleine    dort    hinein    gehen.   Als    grösste    Höhle    Deutschlands,    die    auch begehfähig   ist,   ist   die   Klutert-Höhle    bei   Hagen   im   Sauerland   mit   einer   Länge   von   ca.   5,7   km.   Noch   eine   längere   Höhle   mit   ca   140 km gibt es in der Schweiz. Es ist die Hölloch-Höhle .
Wo   kommen   eigentlich   die   Menschen   auf   die   Welt?   Richtig,   meisstens   in   einem   Krankenhaus   aber   eben   nicht   alle.   Einige   zu Hause,   weil   die   angehende   Mutter   es   sich   so   gewünscht   hat.   Andere   Babies   schaffen   es   zeitlich   nicht   mehr   ins   Hospital   zu kommen   und   müssen   wohl   oder   übel   mit   der   Bequemlichkeit   eines   Taxis   oder   im   eigenen   Pkw   vorlieb   nehmen.   Doch   es   gibt   ein Land,   da   werden   ca.   30000   bis   40000   Babies   im   Jahr   auf   die   Welt   geholfen.   Dafür   sind   ungefähr   dreihundert   Hebammen   und   Ärzte im   pausenlosem   Einsatz.   Sie   können   sich   vorstellen   was   das   für   ein   Gedränge   gibt.   Dieses   Hospital   steht   in   Singapur    und   ist   mit Abstand die grösste Anstalt für Entbindungen.
Nonnen   und   Mönche   gab   es   schon   immer. Aber   wie   war   das   früher,   in   Zeiten   wo   wir   heutige   Lebende   noch   nicht   da   waren.   Lebten sie   in   einer   Höhle   oder   hatte   sie   Zelte,   so   wie   die   Nomaden. Aus   alten Aufzeichnungen   ist   bekannt,   dass   sie   auch   zu   sehr   frühen Zeiten   sich   feste   Unterkünfte   bauten   und   sie   Kloster   nannten.   So   wurde   um   das   Jahr   614   in   der   Schweiz   das   Kloster   St.Gallen   gegründet.   Danach,   um   das   Jahr   724   auf   der   Insel   Reichenau    eine   Benediktinerabtei   gegründet   wurde,   und   etwas   später   dann,   im Jahr    764,    ebenfalls    noch    eine    Benediktinerabtei    in    Ottobeuren .    Alle    drei    Abteien    gelten    als    die    ältesten    Kloster    auf deutschsprachiger Erde.
Über   Brücken   sollte   man   eigentlich   noch   fahren   können,   auch   wenn   es   alte   oder   sehr   alte   Brücken   sind.   Wenn   das   Befahren   dann auch   nicht   mehr   wegen   Altersschwäche   möglich   ist,   dann   sollte   die   Brücke   wenigstens   ein   Menschengewicht   ,   oder   auch   mehre aushalten   können.   Es   gibt   eine   Brücke   die   aus   dem   Mittelalter   stammt   und   noch   Heute   in   Betrieb   ist.   Sie   wurde   im   Jahre   1333 gebaut   und   gehört   nun   zu   den   Sehenswürdigkeiten   von   Luzern    in   der   Schweiz.   Gebaut   wurde   in   die   Länge   mit   zweihundert Metern   und   in   die   Breite   mit   2,80   Meter.   Diese   Kapellbrücke    diente   als   Wehrgang   und   im   16,   Jahrhundert   wurde   noch   ein   Dach darauf gebaut. Heute dient sie als Fussgängerpromenade und wurde dafür entsprechend umgebaut.
Was   machen   Sie   eigentlich   Nachmittags   wenn   Sie   Ihren   Spaziergang   beendet   haben,   richtig,   dann   wird   erst   einmal   Kaffee getrunken   bei   einem   schönen   Stück   Kuchen.   Das   muss   nicht   immer   zu   hause   sein,   nein,   es   kann   auch   mal   in Amberg   sein.   Dort gibt   es   ein   Café,   das   mit   nur   8,7   Quadratmetern   Grösse   aufwartet.   Es   besteht   nur   aus   einem   Raum.   Es   gilt   als   das   kleinste   Café   in   Deutschland   und   in   ganz   Europa.   Sollte   Sie   da   mal   einkehren   wollen,   dann   nehmen   Sie   nicht   Ihre   ganze   Verwandtschaft   mit,   es passen immer nur zwei Personen hinein. Wollen mehr hinein, dann wird’s eng.
Alle Bilder,  wenn nicht anders beschriftet,  Copyright © by D.B.B.
I mmer     N eutral     S innvoll   W eltlich    
Copyright © 2017-18  by I mmer - N eutral - S innvoll - W eltlich  
Counter/Zähler
Wussten Sie schon...
Es   gibt   viele   Dinge   die   man   nicht   weiß   und   den   einen   oder anderen      doch      interessieren.      Es      ist      zwar      nicht      alles lebenswichtig   was   Interesse   erweckt,   aber   mehr   Wissen   heißt auch    sich    an    mehr    Gesprächen    beteiligen    zu    können.    Und außerdem   kann   es   nicht   schaden   mehr   zu   Wissen.   In   diesem Sinne   viel   Freude   beim   durchstöbern   der   “Wussten   Sie   schon...” Seite. Wenn Sie die Orangefarbenen Wörtern mit dem Cursor berühren, bekommen Sie noch eine kleine Information.
Wir      haben      in      Europa      schon      zwei      relativ      hohe      Berge,      doch     der      höchste      Berg      ist      in     Asien      zu      finden.   Es      ist      der   Mount Everest    mit   8847m   Höhe.   Er   lässt   den   Mont   Blanc    4810m   und die   Zugspitze    2963m   weit   hinter   sich.   Wenn   man   bedenkt,   das ein   normales   Verkehrsflugzeug   so   ca.   bis   12000m   (ca   36000 foot)   hoch   fliegen   kann,   dann   bleibt   da   nicht   viel   Luft,   aber   trotz allem schöne Aussichten.
Es   ist   möglich   alle   Metalle   zum   schmelzen   zu   bringen.   Es   muss nur   genug   Hitze   erzeugt   werden   und   auf   das   Metall   übergehen. Am    besten    geht    das    mit    Zinn,    erinnern    Sie    sich    noch,    die Zinnsoldaten   die   es   zum   selbst   Giessen   und   zum   anmalen   gab. Eisen   kann   bei   ca.   1528   Grad   flüssig   werden.   Doch   Wolfram    hat einen   sehr   hohen   Schmelzpunkt   der   bei   ca.3370   Grad   liegt. Das   ist   auch   der   Grund,   das   er   sich   so   gut   für   die   alte   gute Glühbirne   eignete.   Man   konnte   den   Glühfaden   so   heiß   machen, das   er   fasst   so   helles   Licht   abgab   wie   es   die   Sonne   kann.   Damit das    Metall    nicht    regelrecht    verbrennen    konnte,    wurde    es    in einen    Glaskolben    eingeschlossen    der    ein    völliges    Vakuum enthielt.
Möchten   Sie   Baden   gehen,   nicht   in   die   Badewanne,   das   ist hier    nicht    gemeint.    Vielmehr    an    einem    See    oder    direkt    am Meer.    Wenn    es    nur    ums    Baden    geht,    kann    man    sicherlich überall    hinfahren.    Wollen    Sie    sich    aber    zurück    versetzten lassen,   so   um   den   Jahrgang   1800,   so   fahren   Sie   ins   Seebad Heiligendamm .   Es   ist   ein   Ostseebad   und   wurde   im   Jahre   1793 gegründet. Damit gilt es als ältestes Seebad in Deutschland.
  Erweiterungen sind vorgesehen
Höhlen   haben   doch   immer   etwas   unheimliches.   Schon   allein das    es    dort    immer    dunkel    ist;    nur    der    Eingang    einer    Höhle macht   da   eine Ausnahme.   Und   dann   die   Geräusche,   die   oft   von Tieren    kommen    die    in    der    Höhle    eine    Unterkunft    gefunden haben,   tun   auch   noch   einiges   dazu,   das   es   unheimlich   ist. Auch die   vielen   Echos,   von   denen   man   nicht   weiss   wo   sie   wirklich   her kommen,   machen   schon   beträchtlich   ängstlich. Aber   es   muss   ja keiner      alleine      dort      hinein      gehen.     Als      grösste      Höhle Deutschlands,   die   auch   begehfähig   ist,   ist   die   Klutert-Höhle    bei Hagen   im   Sauerland   mit   einer   Länge   von   ca.   5,7   km.   Noch   eine längere   Höhle   mit   ca   140   km   gibt   es   in   der   Schweiz.   Es   ist   die Hölloch-Höhle .
Wo   kommen   eigentlich   die   Menschen   auf   die   Welt?   Richtig, meisstens   in   einem   Krankenhaus   aber   eben   nicht   alle.   Einige zu   Hause,   weil   die   angehende   Mutter   es   sich   so   gewünscht   hat. Andere   Babies   schaffen   es   zeitlich   nicht   mehr   ins   Hospital   zu kommen   und   müssen   wohl   oder   übel   mit   der   Bequemlichkeit eines   Taxis   oder   im   eigenen   Pkw   vorlieb   nehmen.   Doch   es   gibt ein   Land,   da   werden   ca.   30000   bis   40000   Babies   im   Jahr   auf die   Welt   geholfen.   Dafür   sind   ungefähr   dreihundert   Hebammen und   Ärzte   im   pausenlosem   Einsatz.   Sie   können   sich   vorstellen was    das    für    ein    Gedränge    gibt.    Dieses    Hospital    steht    in Singapur      und     ist     mit     Abstand     die     grösste     Anstalt     für Entbindungen.
Nonnen   und   Mönche   gab   es   schon   immer.   Aber   wie   war   das früher,   in   Zeiten   wo   wir   heutige   Lebende   noch   nicht   da   waren. Lebten    sie    in    einer    Höhle    oder    hatte    sie    Zelte,    so    wie    die Nomaden. Aus   alten Aufzeichnungen   ist   bekannt,   dass   sie   auch zu   sehr   frühen   Zeiten   sich   feste   Unterkünfte   bauten   und   sie Kloster   nannten.   So   wurde   um   das   Jahr   614   in   der   Schweiz   das Kloster   St    Gallen    gegründet.   Danach,   um   das   Jahr   724   auf   der Insel   Reichenau    eine   Benediktinerabtei   gegründet   wurde,   und etwas     später     dann,     im     Jahr     764,     ebenfalls     noch     eine Benediktinerabtei   in   Ottobeuren . Alle   drei Abteien   gelten   als   die ältesten Kloster auf deutschsprachiger Erde.
Über   Brücken   sollte   man   eigentlich   noch   fahren   können,   auch wenn   es   alte   oder   sehr   alte   Brücken   sind.   Wenn   das   Befahren dann   auch   nicht   mehr   wegen   Altersschwäche   möglich   ist,   dann sollte   die   Brücke   wenigstens   ein   Menschengewicht   ,   oder   auch mehre   aushalten   können.   Es   gibt   eine   Brücke   die   aus   dem Mittelalter   stammt   und   noch   Heute   in   Betrieb   ist.   Sie   wurde   im Jahre   1333   gebaut   und   gehört   nun   zu   den   Sehenswürdigkeiten von   Luzern    in   der   Schweiz.   Gebaut   wurde   in   die   Länge   mit zweihundert   Metern   und   in   die   Breite   mit   2,80   Meter.   Diese Kapellbrücke     diente    als    Wehrgang    und    im    16,    Jahrhundert wurde    noch    ein    Dach    darauf    gebaut.    Heute    dient    sie    als Fussgängerpromenade      und      wurde      dafür      entsprechend umgebaut.
Was    machen    Sie    eigentlich    Nachmittags    wenn    Sie    Ihren Spaziergang    beendet    haben,    richtig,    dann    wird    erst    einmal Kaffee   getrunken   bei   einem   schönen   Stück   Kuchen.   Das   muss nicht   immer   zu   hause   sein,   nein,   es   kann   auch   mal   in   Amberg sein.   Dort   gibt   es   ein   Café,   das   mit   nur   8,7   Quadratmetern Grösse   aufwartet.   Es   besteht   nur   aus   einem   Raum.   Es   gilt   als das   kleinste   Café    in   Deutschland   und   in   ganz   Europa.   Sollte   Sie da   mal   einkehren   wollen,   dann   nehmen   Sie   nicht   Ihre   ganze Verwandtschaft    mit,    es    passen    immer    nur    zwei    Personen hinein. Wollen mehr hinein, dann wird’s eng.
Alle Bilder,  wenn nicht anders beschriftet,  Copyright © by D.B.B.