I mmer     N eutral     S innvoll   W eltlich    
Copyright © 2017-18  by I mmer - N eutral - S innvoll - W eltlich  
Die Natur hält für uns Menschen nur Gutes bereit, wir müssen es nur sehen 
Noch   ist   die   Natur   nicht   umgekippt,   aber   sie   ist   bereit   dazu,   denn   es   braucht   nicht   mehr   viel   !!      Wir Menschen   sollten   uns   nicht   einbilden,   das   dieses   nie   passieren   würde.   Schon   jetzt   spüren   wir   wie uns    die    Natur    zusetzt.   Auch    wenn    die    Bilder    etwas    anderes    zeigen    und    wir    sie    als    schön empfinden, es täuscht nicht darüber hinweg. Denken   Sie   mal   an   die   vielen   Überschwemmungen,   an   die   vielen   Hurrikans,   an   das Abschmelzen der   Pole,   die   Meere   sind   voller   Plastik   und   anderen   Dreck   und   nicht   zuletzt   an   die   Erderwärmung. Wir   Menschen   habe   da   beachtliches   geleistet,   denn   wir   haben   kräftig   mit   geholfen,   das   es   so   ist wie   es   jetzt   ist.   Wenn   nicht   bald   umgesteuert   wird,   dann   könnte   es   auch   sehr   schnell   gehen,   das wir gehen müssen..bloß wohin dann ?
Es ist bald vorbei mit dem Guten von der Natur
Die Wirtschaft ist gefragt, die richtigen Entscheidungen zu treffen
Wenn   die   Bosse   der   großen   Firmen,   sprich   Manager   und   die   Aufsichtsräte   sich   nicht   überein kommen,   dann   werden   wir   alle   irgendwann   von   unserem   Wirtschaftsmüll   erdrückt   werden.   Und das   alles   nur   weil   Geld   wichtiger   ist   als   der   Mensch   und   die   Natur.   Immer   mehr   und   wieder   immer mehr. Wo soll das nur hinführen. Mutter Erde wird uns das niemals verzeihen. Der   berühmte   Spruch,   „Es   ist   fünf   Minuten   vor   zwölf“,   der   könnte   bald   Wahrheit   werden,   und   was dann? Der Gedanke nur noch fünf Minuten Zeit zu haben, schnürt einem doch die Kehle dicht, oder? Nicht   nur   immer   an   das   Geld   denken   welches   erwirtschaftet   werden   kann.   Es   sollte   auch   mal darüber   nachgedacht   wer-den,   wie   viel   Geld   ausgegeben   werden   muss,   um   die   Be-schädigung der   Natur   wieder   rückgängig   zu   machen.   Es   kann   jetzt   schon   gesagt   werden,   so   viel   Geld   können sie   gar   nicht   verdienen,   was   die   Renaturierung   kosten   würde.   Bei   diesem   Gedanken   würde   es besser   sein,   erst   gar   nicht   so   viel   Schaden   anzurichten.   Die   oben   aufgeführten   Verschmut-zungen sind   nur   ein   Teil   von   dem   was   Wirklichkeit   ist.   Man   mag   nicht   daran   denken   wenn   es   fünf Sekunden vor zwölf ist.
Faule Aussagen helfen uns nicht weiter und der künftigen Generationen auch nicht
Es   wird   doch   bei   jeder   Gelegenheit   von   den   Generationen   gesprochen   die   nach   uns   kommen. Wir   dürfen   die   Erde   nicht   so   weiter   geben,   sonst   haben   unsere   Nachfahren   eine   arg   strenge Aufgabe   zu   bewältigen.   Nämlich   die   Erde,   die   wir   bis   jetzt   benutzt   und   ausgenutzt   haben   bis   auf den   letzten   Sandkorn   der   sauber   war.   Welch   eine   Heuchelei   kommt   da   zu   Tage,   es   ist   nicht auszuhalten.   Und   warum   ist   es   nicht   aus   zu   halten,   weil   trotz   des   Redens   über   das   Problem   sich absolut   nichts   ändert,   im   Gegenteil   es   wird   schlimmer   weiter   gemacht   als   zuvor,   denn   es   muss   ja Wirtschaftswachstum   her,   um   jeden   Preis.   Welch   einen   Teufelskreis   haben   wir   uns   da   aufgebaut, der nicht zu durchbrechen ist, weil sonst das ganze Wirtschaftssystem zusammen bricht. Lenkt endlich ein, bevor es nach zwölf Uhr wird, denn dann haben wir keine Chance mehr.
Unsere     Welt,     die     ihre Schönheit    und    Fürsorg- lichkeit     für     uns     Men- schen        bereit        stellt. Schauen     Sie     sich     die Bilder   an,   vielleicht   wird die    Erde    bald    so    nicht mehr aussehen. Wir   haben   uns   die   Erde so   zurecht   gebogen,   wie wir   sie   am   besten   nutzen können.    Mehr    wie    jetzt, sollten     und     dürfen     wir nicht   mehr   an   ihr   herum arbeiten.
von D.B.D.
von D.B.D.
von D.B.D.
von D.B.D.
Counter/Zähler
Hier ist jeder Gast willkommen Nutzen „ohne“ zu vernichten www.uniwildnis.de
Werbung
Werbung Werbung und Link
I mmer     N eutral     S innvoll   W eltlich    
Copyright © 2017-18  by I mmer - N eutral - S innvoll - W eltlich  
Die Natur hält für uns Menschen nur Gutes bereit, wir müssen es nur sehen 
Noch   ist   die   Natur   nicht   umgekippt,   aber   sie   ist   bereit   dazu, denn   es   braucht   nicht   mehr   viel   !!      Wir   Menschen   sollten   uns nicht   einbilden,   das   dieses   nie   passieren   würde.   Schon   jetzt spüren   wir   wie   uns   die   Natur   zusetzt.   Auch   wenn   die   Bilder etwas   anderes   zeigen   und   wir   sie   als   schön   empfinden,   es täuscht nicht darüber hinweg. Denken   Sie   mal   an   die   vielen   Überschwemmungen,   an   die vielen   Hurrikans,   an   das   Abschmelzen   der   Pole,   die   Meere sind   voller   Plastik   und   anderen   Dreck   und   nicht   zuletzt   an   die Erderwärmung.   Wir   Menschen   habe   da   beachtliches   geleistet, denn   wir   haben   kräftig   mit   geholfen,   das   es   so   ist   wie   es   jetzt ist.   Wenn   nicht   bald   umgesteuert   wird,   dann   könnte   es   auch sehr schnell gehen, das wir gehen müssen..bloß wohin dann ?
Es ist bald vorbei mit dem Guten von der Natur
Die Wirtschaft ist gefragt, die richtigen Entscheidungen zu treffen 
Wenn   die   Bosse   der   großen   Firmen,   sprich   Manager   und   die Aufsichtsräte   sich   nicht   überein   kommen,   dann   werden   wir   alle irgendwann    von    unserem    Wirtschaftsmüll    erdrückt    werden. Und   das   alles   nur   weil   Geld   wichtiger   ist   als   der   Mensch   und die   Natur.   Immer   mehr   und   wieder   immer   mehr.   Wo   soll   das nur hinführen. Mutter Erde wird uns das niemals verzeihen. Der   berühmte   Spruch,   „Es   ist   fünf   Minuten   vor   zwölf“,   der könnte bald Wahrheit werden, und was dann? Der   Gedanke   nur   noch   fünf   Minuten   Zeit   zu   haben,   schnürt einem doch die Kehle dicht, oder? Nicht   nur   immer   an   das   Geld   denken   welches   erwirtschaftet werden   kann.   Es   sollte   auch   mal   darüber   nachgedacht   wer- den,   wie   viel   Geld   ausgegeben   werden   muss,   um   die   Be- schädigung   der   Natur   wieder   rückgängig   zu   machen.   Es   kann jetzt   schon   gesagt   werden,   so   viel   Geld   können   sie   gar   nicht verdienen,   was   die   Renaturierung   kosten   würde.   Bei   diesem Gedanken    würde    es    besser    sein,    erst    gar    nicht    so    viel Schaden    anzurichten.    Die    oben    aufgeführten    Verschmut- zungen   sind   nur   ein   Teil   von   dem   was   Wirklichkeit   ist.   Man mag nicht daran denken wenn es fünf Sekunden vor zwölf ist.
Faule Aussagen helfen uns nicht weiter und der künftigen Generationen auch nicht
Es   wird   doch   bei   jeder   Gelegenheit   von   den   Generationen gesprochen   die   nach   uns   kommen.   Wir   dürfen   die   Erde   nicht so   weiter   geben,   sonst   haben   unsere   Nachfahren   eine   arg strenge   Aufgabe   zu   bewältigen.   Nämlich   die   Erde,   die   wir   bis jetzt    benutzt    und    ausgenutzt    haben    bis    auf    den    letzten Sandkorn   der   sauber   war.   Welch   eine   Heuchelei   kommt   da   zu Tage,   es   ist   nicht   auszuhalten.   Und   warum   ist   es   nicht   aus   zu halten,   weil   trotz   des   Redens   über   das   Problem   sich   absolut nichts   ändert,   im   Gegenteil   es   wird   schlimmer   weiter   gemacht als    zuvor,    denn    es    muss    ja    Wirtschaftswachstum    her,    um jeden    Preis.    Welch    einen    Teufelskreis    haben    wir    uns    da aufgebaut,    der    nicht    zu    durchbrechen    ist,    weil    sonst    das ganze Wirtschaftssystem zusammen bricht. Lenkt   endlich   ein,   bevor   es   nach   zwölf   Uhr   wird,   denn   dann haben wir keine Chance mehr.
Unsere   Welt,   die   ihre   Schönheit   und   Fürsorglichkeit   für uns   Menschen   bereit   stellt.   Schauen   Sie   sich   die   Bilder   an, vielleicht wird die Erde bald so nicht mehr aussehen. Wir   haben   uns   die   Erde   so   zurecht   gebogen,   wie   wir   sie am    besten    nutzen    können.    Mehr    wie    jetzt,    sollten    und dürfen wir nicht mehr an ihr herum arbeiten.
von D.B.D.
von D.B.D.
von D.B.D.
von D.B.D.
Counter/Zähler
Werbung und Link