I mmer     N eutral     S innvoll   W eltlich    
Copyright © 2017-18  by I mmer - N eutral - S innvoll - W eltlich  
Oldtimer und Kultiges
Man   sollte   schon   Ehrfurcht   haben   vor   denen,   die   sich   die   Mühe   machen   ganz   alte   und   schon   fast   vergessene   Automobile   wieder ansehnlich   und   in   einen   fahrbereiten   Zustand   bringen.   Diese   vielen Arbeitsstunden   die   erforderlich   sind,   sind   nicht   das   einzige   was benötigt   wird.   Vor   allem   wird   benötigt,      Ausdauer   und   die   Freude   an   diesen   Vehikeln   und   natürlich   das   nötige   Kleingeld,   dieses bezahlen   zu   können.   Oft   genug   müssen   Ersatzteile   auch   in   Eigenanfertigung   hergestellt   oder   hergestellt   werden   lassen.   Das   alles ist   nicht   umsonst   zu   bekommen.   So   gesehen   ist   es   ein   ausgefallenes   Hobby,   welches   für   unsereins   einen   Augenschmaus bedeutet, ein teures Hobby. Doch leisten können wir es uns wenigstens, die Ausstellungen oder die Oldtimer Rallyes zu besuchen. Nachfolgend ein paar Oldtimer, die mein Fotogerät entdeckte. Vielleicht haben Sie auch eines dieser Pkw’s früher mal gefahren, dann gibt es überraschenderweise ein Wiedersehen. Alle Bilder sind von mir aufgenommen.                                               Alle Foto’s Cpyright © by D.B.B.
Links   :   Das   ist   ein   echter   Engländer,   ein Morris       wie       er       leibt       und       fährt. Selbstverständlich   mit   Rechtssteuerung, wie sich das gehört für einen Engländer.
Dies   edle   Bewegungsmittel   ist   ein   “Ford”   und   wie   man   ganz   klar   am   Nummernschild   sehen   kann   kommt   er   aus   den   USA.   Welches Baujahr   kann   nicht   gesagt   werden.   Auf   jeden   Fall   ist   es   eine   wunderbare   Limosine.   Zu   der   damaligen   Zeit   mit   Sicherheit   ein Spitzenfahrzeug. Es ist zu beobachten, das es immer mehr “Oldtimer - Sammler” gibt; natürlich zu unsere Freude.
Ein Engländer auf Deutschland-Tour
Wer    noch    nie    mit    einem    englischen    Taxi gefahren     ist,     der     hat     sicherlich     etwas verpasst.   Dieser   Besitzer   hat   sich   es   sich geleistet    eine    Deutschlandreise    damit    zu machen.    Wie    man    sieht,    gibt    es    immer wieder Menschen mit ausgefallenen Ideen.
Aber   so   schlecht   scheint   die   Idee   nicht   zu   sein,   denn   im gewissen   Masse   wird   Er   oder   Sie   mit   Sicherheit   viel Augenmerk   auf   sich   ziehen.   Und   wie   man   weiß,   wer etwas   besonderes   macht,   der   wird   es   auch   mit   großem Stolz genießen.
Das    waren    noch    Zeiten    als    uns dieses   Gefährt   entgegen   kam.   Und wie    man    sieht,    fahren    sie    Heute noch.   Einst   ein   gutes   und   billiges Fahrzeug   und   Heute   ist   es   Kult   und jeder   schaut   diesem   Kult   hinterher. Aufgepeppt,   mit   Anhängerkupplung und Gepäckträger. Der Citroen VC2
Womit    kann    man    Eindruck    erwecken,    ja klar,   mit   ausgefallenen   Sachen.   Hier   ist   es das      Gefährt.      Und      schon      ist      der Augenfänger   perfekt.   Mehr   sollte   ja   auch nicht    bezweckt    werden.    Mehr    geht    nun wirklich nicht.
I n   früheren   Zeiten    als   dieses   edle   Gefährt   über   die   Strassen   rauschte;   es   ist   lange   her.   Einen   Isabella   Combi   von   Borgward   Heute   zu fahren ist schon eine schöne Sache, und ihn damals zu fahren ein Privileg. Dieses Auto   hat   einen   Kultstatus   wie   kein   anderes,   zumindest   in   Deutschland.   Das   ist   etwas   besonderes.   Ein   Engländer   würde   sagen,   es   ist ein   “Eyes-Catcher”.   Leider   gibt   es   von   dieser   Firma   nicht   mehr   sehr   viele   Pkw’s.   Aber   jeder   wird   noch   den   PlastikBomber,   wie   er   im Volksmund genannt wurde, kennen. Vielleicht gibt es noch eine Möglichkeit ein Bild von ihm zu erhaschen.
Und   wieder   mal   etwas   Besonderes   vor   die Linse   bekommen.   Hin   und   wieder   habe   ich das    Glück    des    Tüchtigen    (ich    drücke    da mal   ein   Auge   zu).   Ein   Engländer   mit   einem Zweizylinder     Boxermotor,     welches     fast aussieht   als   ob   es   in   Eigenarbeit   hergestellt worden   ist.   Wer   weiß,   kann   sein   aber   auch nicht.   Auf   jeden   Fall   ist   es   wieder   mal   ein Augenschmaus.      Hier      wäre      so      etwas bestimmt    nicht    möglich.    Denn    was    man darf,       es       muss       immer       vom       TÜV abgenommen    werden,    um    die    Sicherheit der       anderen       Verkehrsteilnehmer       zu gewährleisten. Na, dann mal gute Fahrt.
Und   hier   ist   nun   der   Kollege   vom   oberen Pkw.    Wie    man    sehen    kann    ist    das    mit Sicherheit     eine     Selbstkonstruktion     des vorderen   Radteils.   Genau   dieses   wäre   mit Bestimmtheit    nicht    möglich    bei    uns    in Deutschland.    Hier    würden    dem    Besitzer Beine   gemacht   werden,   wenn   er/sie   mit einem solchen Kunstauto zum TÜV käme.  
Alle Bilder,  wenn nicht anders beschriftet,  Copyright © by D.B.B.